Eine gelungene Geburtstagsfeier



Wer denkt, solch eine Feier ist mal schnell auf die Beine gestellt, der irrt. Bereits vor einem Jahr begann die Planung.
Wie wird gefeiert? Wo kann man feiern? Wer wird eingeladen? Wer übernimmt welche Aufgabe?
All diese Fragen bedurften größter Sorgfallt.
Und das alles für den einen Tag - für den 26.08.2006, der 20. Geburtstag der Wassersportfreunde NEPTUN e.V. Aschaffenburg.

Damit jeder Gast sich auf diesen Tag einstellen konnte, gingen bereits am Anfang des Jahres die Einladungen raus.




Der Abend begann mit einem Sektempfang und wir freuten uns, daß so viele Gäste der Einladung gefolgt waren.





Nun war es soweit...

... Oskar Häcker, 1. Vorsitzender der Wassersportfreunde NEPTUN, hatte die ehrenvolle Aufgabe, die Ehrengäste, Gäste, Freunde und Mitglieder an diesem Abend zu begrüßen.

Bereits bei der Einleitung zog er alle Aufmerksamkeit auf sich, als er mit der Einweihungsrede von 1986 begann, dies jedoch schnell korrigierte.




 

Oberbürgermeister Klaus Herzog war der erste "offizielle" Gratulant und überbrachte Glückwünsche zum Geburtstag auch im Namen des Bürgermeisters Werner Elsässer und des "Alt-Bürgermeisters" Dr. Willi Reiland.
Herr Herzog betonte das gute Miteinander zwischen der Stadt Aschaffenburg und den Wassersportbegeisterten im Floßhafen. Er nannte sie, "die Glückseligen" und bezog dies, auf die nahe Bindung zu Aschaffenburg, dem Schloß, dem Main und der Natur.
Auch die Gemeinnützigkeit der "NEPTUNLER" sowie die finanzielle Unterstützung verschiedener Projekte für Kinder, speziell behinderter Kinder, ließ er nicht unerwähnt.




 

Herr Klaus Michael Weber, Präsident des BMYV, schloss sich als Gratulant an.
Unter anderem betonte er in seiner Rede, das gute Zusammenwirken zwischen WaPo (Wasserschutzpolizei) und den Skippern. Ihm sei nicht bekannt, das solch ein Verhältnis zwischen "grüner" Polizei und Bürgern, anderswo besteht.
Schmunzelnd bemerkte er, man bräuchte die WaPo nicht unbedingt, aber sie behüte uns vor einem rechtsfreien Raum.




 

Als weitere Gratulanten schlossen sich an:

     
Helmut Dörr
YC Miltenberg
Franz Hegmann
EWC Erlenbach
Edgar Rinke
HBC Hanau
     
     
Ralf Böringer
Nautilus Aschaffenburg
Wolfgang Nebel
WSC Aschaffenburg
Werner Gehrmann
OBC Ochsenfurt


Essen fassen!

Herr Oskar Häcker übernahm abschließend das Wort und eröffnete das Vorspeisen-Buffet





Geburtstagskinder und Hochzeitstagspärchen

Zwischen Vorspeise und Hauptgang war etwas Zeit um Geburtstagskinder und Hochzeitstagspärchen zu beglückwünschen.





Der Gemütliche Teil

Nach dem Abendessen ging es dann zum gemütlichen Teil über.
Das Duo "Sweet-Memories" spielte zum Tanz auf.




 


Die Überraschung

Die Wassersportfreunde NEPTUN sind immer für eine Überraschung gut, so auch an diesem Abend.
Im Namen der "Neptunler" übergab Peter Häcker symbolisch einen zweckgebundenen Spenden-Scheck über 5000,-€ an Ober-Bürgermeister Herzog und Bürgermeister Elsässer.
Das Geld soll für ein "Seil-Klettergarten"-Projekt des Jugend- und Kulturzentrums Aschaffenburg auf dem Grauberg verwendet werden.
Die Stadtväter gaben den Scheck gleich an Jimmy Roth, den Stadtjugendpfleger des Jukuz, weiter.




 


Wassersportfreundlichste Schleuse
"Aufgeklart 2006" Aktion der WSP-Aschaffenburg